Gruppenmanagement

Gruppenmanagement
Gruppenmanagement

Ein Seminar für alle Mehrhundehalter, Dogsitter, Hundepensionen

Gruppenmanagement

... zwei, drei, vier oder sogar zehn Hunde gleichzeitig? In vielen Mehrhundehaushalten, aber auch auf Pflegestellen und bei Dogsittern ist das Alltag.

Wir möchten mit unserem Seminar einen Einblick in die Strukturen von Hundegruppen vermitteln.

Hierbei durchleuchten wir folgende wichtige Aspekte:

  • Welche Beziehung hat der Mensch zu den Individuen?
  • in welcher Beziehung stehen die Hunde untereinander?
  • Wie verläuft die Kommunikation/Kooperation in der Gruppe?
  • Gibt es Spielregeln/Rituale?
  • Darf Aggression vorkommen? - Oder handelt es sich dann direkt um ein nicht in Harmonie befindliches Rudel?
  • Das Management durch den Menschen, wenn ja, wann und wie? Und warum unter Umständen auch nicht?
  • Wie ist die soziale Dynamik der Gruppe losgelöst von Management?
  • Rangordnung unter den Hunden - erkennt der Mensch diese richtig und unterstützt sie stabilisierend? Oder trägt er ständig zu kleinen oder auch großen Unstimmigkeiten bei?
  • Ein oder mehrere Problemhund/e und die Gruppenhaltung explodiert, wie erkenne und manage ich gruppenschwierige Hunde?
  • Das Verwalten von Ressourcen und die Fütterung.
  • Wie kann ich sinnvoll neue Rudelmitglieder integrieren, wie arbeite ich mit offenen Gruppen (Beispiel der Hundebetreuung/Pflegestellen), wie kann ich älter werdende Hunde sozial achtsam innerhalb der Gruppe stabilisieren? Was muss ich bei sehr jungen Hunden beachten? Wie viel individuelle Zeit benötige ich pro Hund?

Auch für eine sehr harmonische Gruppen, ist es wichtig und sinnvoll auf den Wert der Gruppe und die Qualität der Einzelbeziehungen zu schauen. Welche gemeinsamen Ziele und Werte gibt es in der Gruppe.

Für die Haltung und das Management einer Hundegruppe gilt, das individuelle Höchstmaß an Komfort, Zuverlässigkeit und Schutz für jedes Gruppenmitglied zu ermöglichen und u.U. durch die Gruppe zu erhöhen.